long-term student - longtimestudent - Langzeitstudent - brilliantic - blog
zufällige gedanken - random thoughts - blog

Home - Start
Archive - Archiv
Contact - Kontakt
Gratis bloggen bei
myblog.de

Imagehosting by www.portland.co.uk

kostenloser Counter


Kategorien.Categories
Leben
1984
Sex
Gesellschaft
Politik
Malerei
Sonstiges
Studium
Design

Bedenken 1 - der Börsengang der Deutschen Bahn und das Schienennetz

Auf Seite 19 der Süddeutschen Nr.225 vom 29.September 2006 steht ein Artikel darüber, dass die Bahnangestellten mit Streiks drohen für den Fall, dass die Deutschen Bahn ohne das Schienennetz an die Börse geht. Ein ganz schlimmer Fall von Lobbyismus würde ich sagen und hoffe, dass sich die Bundesregierung da nicht erspressen lässt und das Schienennetz behält. Ein kurzer Blick nach England sollte eigentlich genügen, um zu wissen, warum. Und wenn nicht, dann ein kurzer Blick auf den Markt für Stromanbieter in Deutschland.

Bezeichnend finde ich nur, dass sich die Bahnangestellten vor den Karren ihres Chefs Mehdorn spannen lassen. Das heisst für mich, dass auch sie die Vorteile für die Bahn und damit für sie selbst deutlich sehen, die aus einem Verbleib des Schienennetzes in der Hand der dann Deutschen Bahn AG erwachsen würden. Spätestens mit dieser Perspektive sollte man um Himmels willen genau das nicht tun. Die werden schon wissen, warum sie gross mit Streiks drohen.

***
abgelegt unter Politik
30.9.06 19:33
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
über mich - about me
Ich bin 31 Jahre alt, Langzeitstudent, studiere Maschinenbau und habe soeben meine Diplomarbeit begonnen. Ich interessiere mich sehr für schöne & künstlerische Dinge - sei es Design, Malerei, Photographie oder Architektur. Ich zeichne, photographiere und gestalte selbst, wenn auch nicht oft.

Maschinenbau habe ich eher aus der Erwägung heraus angefangen, dass man als mittelmässiger Künstler wenig bis gar kein Geld, als mittelmässiger Maschinenbauer aber mittelmässig Geld verdient; für Kunst gibt es keine objetiven Kriterien, die einem für eine bestimmte Qualität einen bestimmten Lohn sicherstellen - für Maschinenbau sehr viel eher.

Auch wenn es sich vielleicht komisch anhört, kommt mir die Anonymität dieses Blogs sehr gelegen, denn sie erlaubt es mir, relativ frei zu schreiben und mit diesem Blog vielleicht einen kleinen Beitrag zum Umdenken auf Gebieten leisten zu können, die mir in unserer Gesellschaft wichtig sind.

Warum zurück kommen und diesen Blog öfters lesen? Inspiration, Anregung und Unterhaltung...
blogroll
David.Luther
Law.Blog
Taxiblog
FINBLOG.de
Weisser Cappuccino
Hackblog
AndreaXmas
Demented.Tidbits
wirres
Basic.Thinking
Werbeblogger
Stefan.Niggemeier
Klausenerplatz
hotaction.ca
Greek.Tragedy
Don.Dahlmann
Lummaland
The.Sneeze
Pyrolator
Champagnerblog
Andre.Schneider
Matthias.Leisi
Bundesbedürfnisanstalt
Bootsektorblog
LobbyControl-blog
technorat
whudat?
Jens.Scholz
Thomas.Knüwer
mlohmann
Adriadne
bildblog

blogroll.art
Drawn!
Ephigenia
Alcide
Gabriele
John.Nevarez
Stef's.Sketches
8861.Miles
Katie.Rice
storyboredom
Julie.Olson
Tom.Gravestock
Bob.Rissetto
Portfolio.Review
Jorge
Drawn.from.Life
Robin
Deanna
PBCBStudios
Allesandro
Craig
Raymond.Xu
Ernesto.Melo
sedjas
Sanvi
Arri
Baptistao
Lotte.Klaver
Sam.Bradley
Photoshop.blog
the.wubblog
Postsecret